Aktuelles

Fachtagung "Lernen in Bewegung – Potentiale der Schule des 21. Jahrhunderts"

Lernen in Bewegung – Potentiale der Schule des 21.Jahrhunderts

Eingebettet in eine „Schule im Aufbruch“ (Margret Rasfeld) kann im fächerübergreifenden Unterricht oder in anderen Lehr-/Lernformen das jeweils eine im anderen Wissens- und Erfahrungsfeld zur Geltung kommen. Dabei entstehen vielfältige Synergieffekte, insbesondere in Form motivierten, nachhaltigen und freudvollen Lernens. Dies gilt auch und gerade für das Potential des Faches „Sport, Spiel und Bewegung“.
Das, was am eigenen Leibe konkret wie symbolisch erfahren wird, kann nach dem didaktischen Prinzip von „Greifen - Begreifen - Begriff“ auch sinnliche Erkenntnis mit sich bringen. Ein bewegtes Erfahrungslernen in Situationen und Zusammenhängen fördert den Umgang mit komplexen Lebenswirklichkeiten, unterschiedlichen Perspektiven, eigener Sinnhaftigkeit und Eingebundenheit in die Lebenswelt. 

In diesem Sinne organisiert das Institut für Sportwisssenschaft der Universität Rostock am 12.06.2019, von 9:00 – 14:00 Uhr, in der Justus-von-Liebig-Sporthalle eine Tagung mit Beiträgen zur „Schule des 21. Jahrhunderts“, zur sportdidaktischen Fachdiskussion sowie zu gesundheitlichen Aspekten. Damit verbunden sind Workshops, in denen exemplarisch Wissenselemente in und durch Bewegung leiblich erfahrbar gemacht werden.

Eingeladen sind insbesondere Studierende und Dozent/innen in Lehramtsstudiengängen der Uni Rostock, Referendar/inn/en der 2. Ausbildungsphase sowie im Schulbetrieb tätige Lehrkräfte verschiedener Fächer. Möglicherweise eröffnet sich insbesondere für Lehrkräfte im Bereich Sport und Bewegung ein aufregendes Handlungsfeld, in dem sie in Zukunft als Fachleute und Moderator/inn/en für Bewegtes Lernen mit allen Sinnen fungieren könnten.

Die Veranstaltung wird als Fortbildung für Lehrer/innen anerkannt.

Sie ist für Studierende und MitarbeiterInnen des Sportinstituts kostenfrei, von Mitarbeiter/innen anderer Fakultäten der Universität Rostock wird ein Kostenbeitrag von € 10,-, von externen Teilnehmer/inne/n von € 20,-  erhoben.

Die Teilnehmer/innenzahl ist auf 90 begrenzt. Alle Interessent/inn/en mögen sich bitte anmelden unter der e-mail-Adresse: ulrike.karge2uni-rostockde. Es wird darum gebeten, Turnschuhe (soweit möglich mit heller Sohle) mitzubringen, da die Sporthalle nicht mit Straßenschuhen betreten werden darf.

Unterstützt wird die Fachtagung von der Unfallkasse M/V sowie der Rosa-Luxemburg-Stiftung M/V.

Dr. Jörg Schröder